spinner

Affentranger-Braun-Stalder

07
Jun.
-
28
Jul.2019
Affentranger-Braun-Stalder
Monika Stalder, Ausstellungsansicht XIII MOONS, Stadtgalerie, Bern, 2018. Fotografie: David Aebi
×
Gruppenausstellung mit Kathrin Affentranger, Anja Braun und Monika Stalder
Bei Kathrin Affentranger, Anja Braun und Monika Stalder handelt es sich um drei enorm eigenständige künstlerische Positionen, die in den letzten Jahren vor allem national (und vereinzelt auch international) sehr präsent waren. Dabei haben die drei jungen Künstlerinnen – teilweise miteinander, aber noch nie zu dritt – eine hohe Ausstellungs- und Projekttätigkeit an den Tag gelegt und sind viele Kollaborationen mit anderen Kunst- und Kultursparten eingegangen. Diese drei unterschiedlichen, oftmals konzeptorientierten Positionen in einer Ausstellung zu vereinen ist eine kuratorische Herausforderung und folgt einem gemeinsamen Nenner; mit Bilder Musik visualisieren. Quasi frei nach dem Motto ‚Ich höre deine Bilder‘ suchen die Künstlerinnen nach Gemeinsamkeiten und Diskrepanzen innerhalb ihrer künstlerischen Arbeit, um in der Kunsthalle Luzern die Schnittstelle der Musikalität in einer gemeinsamen Ausstellung zu betonen.

Kathrin Affentranger (*1987 in Wolhusen, lebt und arbeitet in Zürich) interessiert sich für künstlerische und architektonische Fragestellungen bezüglich Raum, Volumen, Perspektive, Orientierung und Gleichgewicht. Ihre aus rohen Alltagsmaterialien – Holz, Metall, Plastik, Papier, Gebrauchsgegenstände – gefertigten Objekte evozieren beim Betrachter ein Spannungsverhältnis zwischen Fläche, Linie, Formen und dem Raum. In Bezug auf die gemeinsame Ausstellung untersucht Kathrin Affentranger die Eigenklänge von gewissen Körpern und entwickelt eine neue, mehrteilige Skulpturenreihe.

Die segmentierten Wände der Kunsthalle Luzern stehen im Fokus von Anja Braun (*1985 in Freiburg im Breisgau, Deutschland, lebt und arbeitet in Basel). Sie konzipiert für die gemeinsame Ausstellung eine Sequenz von monumentalen, pigmentierten Wandmalereien. Dabei orientiert sie sich an der rohen Materialanwendung und erzeugt die prägnante Farbigkeit über die Materialität. Ähnlich einer Partitur versetzt sie die Malerei in Bewegung und lässt (Farb-)Klangkompositionen entstehen.

Auch Monika Stalder (*1981 in Sumiswald i.E., lebt und arbeitet in Zürich) arbeitet konzeptorientiert und betreibt einen objekthaften Umgang mit der Malerei. Gut möglich, dass ihre malerischen Arbeiten in der Kunsthalle Luzern gestellt, angelehnt oder mitten im Raum aufgehängt werden. In ihrer Arbeitsweise erzeugt Monika Stalder immer wieder atmosphärische Wahrnehmungsräume, die anhand komplexer, wissenschaftlich orientierter Themenfelder gestaltet sind. Für die gemeinsame Ausstellung in der Kunsthalle Luzern widmet sie sich verstärkt der malerisch-musikalischen Komponente ihrer künstlerischen Arbeit als Transmitter zwischen dem Sehen und dem Hören.

Gut zu wissen

Datum
Freitag, 07. Juni 2019 14:00 - Sonntag, 28. Juli 2019 17:00
Weitere Daten
Freitag, 07. Juni 2019 14:00 - Sonntag, 28. Juli 2019 19:00
Lokalität
Kunsthalle Luzern
Löwenplatz 11
6004 Luzern
Preis
Eintritt frei
Kontakt
Shannon Zwicker
Kunsthalle Luzern
Bourbaki Panorama / Postfach 3203
Löwenplatz 11
6002 Luzern
0414120809
Homepage
www.kunsthalleluzern.ch
Export
Event in iCal/Outlook exportieren
 

Veranstaltungsort

Kunsthalle Luzern
Löwenplatz 11
6004 Luzern