spinner

Beethoven Farewell - Kreutzer Sonaten

Beethoven Farewell - Kreutzer Sonaten
kreutzer
×
Patricia Kopatchinskaja | Igor Levit u. a. | Janáček | Illés | PatKop | Beethoven
Patricia Kopatchinskaja | Igor Levit u. a. | Janáček | Illés | PatKop | Beethoven

Die Kreutzer-Sonate ist Beethovens berühmteste Violinsonate: ein Werk von höchster Virtuosität, «scritta in uno stilo molto concertante, quasi come d’un concerto», wie der Komponist auf dem Titelblatt vermerkte. Doch geht es hier auch um Gefühlsextreme, denn Beethovens Musik ist explosiv, sie nimmt keinerlei Rücksicht auf Etikette. Kein Wunder, dass diese Sonate ein bemerkenswertes Nachleben in der Kunst hatte. Der russische Autor Lew Tolstoi griff sie in seiner gleichnamigen Novelle auf: Dort geht es um den rasend eifersüchtigen Posdnyschew, der seine Frau ermordet, weil sie dieses «fürchterliche Stück» allzu ekstatisch mit einem Geiger spielte – als eine Art musikalischen Liebesakt. Tolstois Erzählung wiederum inspirierte den tschechischen Komponisten Leoš Janáček zu einem Streichquartett. Zur Eröffnung des Herbst-Wochenendes treffen alle drei Werke aufeinander. Und mehr noch: Mit einer eigenen Partitur und einer Komposition des Ungarn Márton Illés sorgt Kopatchinskaja für neue musikalische Kommentare. Und lässt auch Tolstois Ehefrau Sofja zu Wort kommen: mit ihrem Roman Eine Frage der Schuld, den sie als Replik auf die Novelle des Gatten verfasste.

Mit freundlicher Unterstützung von Berthold Herrmann und Mariann Grawe-Gerber.

Gut zu wissen

Datum
Freitag, 20. November 2020 19:30
Lokalität
St. Karl Kirche
St. Karlistrasse 23
6004 Luzern
Preis
CHF 60,00 Ermässigt CHF 30,00
Kontakt
Lucerne Festival
Hirschmattstrasse 13
6003 Luzern
+41 (0)41 226 44 00
Homepage
https://www.lucernefestival.ch/de/programm/patricia-kopatchinskaja-igor-levit-u-a/1524
Export
Event in iCal/Outlook exportieren
 

Veranstaltungsort

St. Karl Kirche
St. Karlistrasse 23
6004 Luzern