spinner

Berliner Philharmoniker 1

Berliner Philharmoniker 1
© berlinerbarocksolisten.de
×
Weber | Schubert
War Franz Schubert nicht mehr ganz bei Sinnen? Ausgerechnet er, der zu seiner Zeit allein als «Liederfürst» und Miniaturist Anerkennung gefunden hatte, legte am Ende seines kurzen Lebens eine Sinfonie von gewaltigem Ausmass vor, die Grosse in C-Dur, die mit ihren insistierenden Wiederholungen einzelner Motivgruppen eine hypnotische Wirkung entfaltet. Die Wiener Gesellschaft der Musikfreunde, der er das Werk widmete, sah aufgrund der Länge und des hohen Anspruchs jedoch von einer Aufführung ab, sodass Schuberts Achte erst elf Jahre nach seinem Tod erstmals erklang. Wenn Kirill Petrenko und die Berliner Philharmoniker dieses Werk spielen, wird niemand mehr die ursprüngliche Ablehnung verstehen können. Am ersten Abend ihres Luzerner Gastspiels erweisen sie auch Schuberts Zeitgenossen Carl Maria von Weber die Reverenz: mit der zauberischen Oberon-Ouvertüre, die der Komponist nur wenige Wochen, bevor er verstarb, zu Papier brachte. Sie führt in das verrückte Reich der Elfen und stimmt schon mit dem ersten Takt, dem Ruf des Horns, auf die Traumwelt der Romantik ein.

Carl Maria von Weber (1786–1826)
Ouvertüre zur Romantischen Oper Oberon

Franz Schubert (1797–1828)
Sinfonie Nr. 8 C-Dur D 944 Grosse C-Dur-Sinfonie

Gut zu wissen

Datum
Mittwoch, 01. September 2021 19:30
Lokalität
KKL Kultur- und Kongresszentrum Luzern
Europaplatz 1
6005 Luzern
Preis
CHF 320.00 / 220.00 / 150.00 / 40.00
Kontakt
Lucerne Festival
Hirschmattstrasse 13
6003 Luzern
+41 (0)41 226 44 00
Homepage
https://www.lucernefestival.ch/de/programm/berliner-philharmoniker-kirill-petrenko/1656
Export
Event in iCal/Outlook exportieren
 

Veranstaltungsort

KKL Kultur- und Kongresszentrum Luzern
Europaplatz 1
6005 Luzern