spinner

Debut Marmen Quartet

09
Sep.2021
Debut Marmen Quartet
×
Gleich zwei wichtige Wettbewerbe konnte das Marmen Quartet 2019 gewinnen: die kanadische Banff Competition und den Concours de Bordeaux. Seither mischt das Ensemble, das 2013 am Royal College of...
Gleich zwei wichtige Wettbewerbe konnte das Marmen Quartet 2019 gewinnen: die kanadische Banff Competition und den Concours de Bordeaux. Seither mischt das Ensemble, das 2013 am Royal College of Music in London gegründet wurde, die Quartettszene mächtig auf. Nicht nur, dass die vier meisterliche Virtuosen sind und wie aus einem Atem phrasieren. Sie lieben es, mit ihren Programmen Geschichten zu erzählen. In Luzern geht es natürlich ums Sommer-Motto «verrückt»: mit einem Madrigal von Carlo Gesualdo, dem Fürsten von Venosa und Mörder seiner untreuen Frau, der so schräge Musik komponierte, dass man sie eher im 20. Jahrhundert verorten würde. Salvatore Sciarrino hat über diesen «alten Meister» seine Oper Luci mie traditrici geschaffen – und macht ihm in seinem Siebten Streichquartett mit exzessiven Glissandi verrückte Konkurrenz. György Ligeti eckte mit seinem Quartetterstling im kommunistischen Ungarn so sehr an, dass er das Werk erst gar nicht zu Gehör bringen durfte. Und Mozart rückte die Gattung mit den sechs sogenannten «Haydn-Quartetten», deren drittes erklingt, auf ein neues Niveau.

Salvatore Sciarrino (*1947)
Streichquartett Nr. 7

Carlo Gesualdo (1566–1613)
“O vos omnes”, Madrigal

György Ligeti (1923–2006)
Streichquartett Nr. 1 Métamorphoses nocturnes

Wolfgang Amadé Mozart (1756–1791)
Streichquartett Es-Dur KV 428

Gut zu wissen

Datum
Donnerstag, 09. September 2021 12:15
Lokalität
Lukaskirche Luzern
Morgartenstrasse 16
6003 Luzern
Homepage
https://www.classicpoint.net/de/debut-marmen-quartet/123232
Export
Event in iCal/Outlook exportieren
 

Veranstaltungsort

Lukaskirche Luzern
Morgartenstrasse 16
6003 Luzern