spinner

Francis Giauque – Nachtbraut

Francis Giauque – Nachtbraut
Foto: Severin Nowacki
×
«Nachtbraut» ist ein Theaterprojekt zu einer Liebesgeschichte des Dichters Francis Giauque (1934-1965) mit der Künstlerin Emilienne Farny (1938-2014), angelehnt an der von Charles Linsmayer edierten deutschsprachigen Erstausgabe des Dichters Giauque.

Nacht in einer spanischen Stadt. Eine Frau, Anna, und ein Mann, Philippe, treffen sich zufällig, sie lieben sich, trennen sich, treffen sich wieder, aber das Unglücklichsein ist stärker als die Liebe. Philippe muss schliesslich sein Leben in einer psychiatrischen Klinik verbringen. Er schreibt Briefe und Gedichte, die Erinnerung an Anna lässt ihn nicht los, die Verzweiflung wird immer grösser.

«Nachtbraut» ist ein Theaterprojekt zu einer bislang unbekannten Liebesgeschichte des Dichters Francis Giauque (1934-1965) mit der avantgardistischen Künstlerin Emilienne Farny (1938-2014), angelehnt an der von Charles Linsmayer edierten deutschsprachigen Erstausgabe des Dichters Giauque «Die Glut der Schwermut im Schattenraum der Nacht. Prosa und Gedichte, aus dem Französischen von Christoph Ferber und Barbara Traber» (Th. Gut Verlag, 2019).

Einführung: Charles Linsmayer
Schauspiel: Mia Lüscher, Fabian Guggisberg
Bühnenfassung / Regie: Markus Keller

Gut zu wissen

Datum
Donnerstag, 13. Februar 2020 19:45 - 21:00
Lokalität
lit.z Literaturhaus Zentralschweiz
Alter Postplatz 3
6370 Stans
Preis
CHF 25.00 / 22.00
Kontakt
Daniela Krienbühl
lit.z Literaturhaus Zentralschweiz
Alter Postplatz 3
6370 Stans
041 610 03 65
Homepage
https://www.lit-z.ch/programm.html
Export
Event in iCal/Outlook exportieren
 

Veranstaltungsort

lit.z Literaturhaus Zentralschweiz
Alter Postplatz 3
6370 Stans