spinner

Gewagt - Gewonnen

Gewagt - Gewonnen
Ensemble Kandinsky in der Tonhalle Zürich
×
Das Ensemble Kandinsky beginnt mit einer Homage an den Jubilar vom kommenden Jahr - Ludwig von Beethoven. Und Walter Rabl hat etwas gewagt mit einer neuen Besetzung - und gewonnen.
Als Homage an das kommende Jubiläum «250 Jahre Beethoven» beginnt das Festival mit einem seiner Werke, mit dem er seinen ungeliebten Lehrer Joseph Haydn herausfordern wollte: sein noch junges Septett op. 20. – hier arrangiert von Benjamin Engli. Dies in der Besetzung Violine, Violoncello, Klarinette und Klavier, mit der es Walter Rabl gewagt hat, sein op. 1 beim Wettbewerb des Tonkünstlerverband in Wien einzureichen – und er hat den 1. Preis mit seinem reichhaltigen romantischen Werk gewonnen.

Werke:
Ludwig van Beethoven 1770-1827
Septett in Es-Dur op. 20
in der Bearbeitung für Violine, Violoncello, Klarinette und Klavier von Benjamin Engeli

Walter Rabl 1873–1940
Quartett op. 1

Es treten auf:
Ensemble Kandinsky
Andreas Janke, Violine
Thomas Grossenbacher, Violoncello
Fabio Di Càsola, Klarinette
Benjamin Engeli, Klavier

Gut zu wissen

Datum
Donnerstag, 26. Dezember 2019 17:45 - 19:15
Ergänzende Zeitangaben
Anschliessend an das Konzert können die Besucher auf Vorbestellung ein Apéro und ein 3-Gang-Gourmetmenu geniessen.
Lokalität
Schloss Meggenhorn
Meggenhornstrasse 54
6045 Meggen
Preis
Erwachsene: CHF 40.00 / 60.00 Mit Apéro und Essen: CHF 150.00 / 170.00 Jugendliche 15 - 25 Jahre und Studenten: 50-75% an der Abendkasse Kinder bis 14 Jahre: CHF 10.00
Kontakt
klang-Musiktage auf Schloss Meggenhorn
6045 Meggen
041 250 79 02
Homepage
https://klang.ch/de/
Export
Event in iCal/Outlook exportieren
 

Veranstaltungsort

Schloss Meggenhorn
Meggenhornstrasse 54
6045 Meggen