spinner

Lucerne Festival Orchestra 2

Lucerne Festival Orchestra 2
Igor Levit © Robbie Lawrence
×
Mozart | Schumann
Ohne diese beiden Werke wäre die Musikgeschichte wohl anders verlaufen. Mozart schrieb einen kopflosen Kopfsatz für seine g-Moll-Sinfonie, die wie ein dramatischer Auftritt beginnt, eine «Aria agitata», wie sie etwa der Cherubino aus Le nozze di Figaro singt im Überschwang der Gefühle: «Ich weiss nicht mehr, was ich bin, was ich tu …» Den Zeitgenossen erschien diese Musik fast verrückt, «zu stark gewürzt», «ein Meteor am musicalischen Horizonte». Robert Schumann wiederum befreite mit seinem Klavierkonzert die Gattung vom gängigen Prinzip des «Zweikampfs» zwischen Solo und Tutti, zwischen dem Ich und den Anderen. «Es gibt keine Hierarchien mehr», erklärt Igor Levit, der das Werk bei seinem ersten gemeinsamen Auftritt mit dem Lucerne Festival Orchestra interpretieren wird. «Das Stück ist ungeheuer improvisatorisch, man spielt in einem beinah Miles Davis’schen Sinne.» Und trotzdem – oder gerade deshalb? – ist der Solopart extrem anspruchsvoll. Vor allem das Finale, das auch in virtuoser Hinsicht alles abverlangt, hat es in sich.

Wolfgang Amadé Mozart (1756–1791)
Ouvertüre zu Don Giovanni KV 527

Robert Schumann (1810–1856)
Konzert für Klavier und Orchester a-Moll op. 54

Wolfgang Amadé Mozart (1756–1791)
Sinfonie g-Moll KV 550

Gut zu wissen

Datum
Samstag, 14. August 2021 18:30
Lokalität
KKL Kultur- und Kongresszentrum Luzern
Europaplatz 1
6005 Luzern
Preis
CHF 320.00 / 220.00 / 150.00 / 40.00
Kontakt
Lucerne Festival
Hirschmattstrasse 13
6003 Luzern
+41 (0)41 226 44 00
Homepage
https://www.lucernefestival.ch/de/programm/lucerne-festival-orchestra-riccardo-chailly-igor-levit/1627
Export
Event in iCal/Outlook exportieren
 

Veranstaltungsort

KKL Kultur- und Kongresszentrum Luzern
Europaplatz 1
6005 Luzern