spinner

Lug und Trug in der Wirtschaft: (k)ein Thema?

22
Sep.2019
Lug und Trug in der Wirtschaft: (k)ein Thema?
×
Der Ökonom Marco Salvi und die Wirtschaftsethikerin Dorothea Baur im Gespräch über Greenwashing und echtes Bemühen, über unliebsame Wahrheiten und höhere Ziele.
Vom Cum-Ex-Steuerskandal zu Schmiergeldzahlungen, von der Dieseläffare zu Kartellabsprachen – die Welt der Wirtschaftskonzerne und Grossbanken ist eine Welt voller Lug und Trug. Im Namen des Gewinns und der Firma scheint alles erlaubt. Gleichzeitig wird der Ruf nach transparenten Geschäften immer lauter und in immer mehr Konzernen sitzen Ethikbeauftragte. Alles besser macht es das aber irgendwie nicht.

Wohin steuern wir? Muss man Konzernen und Banken überhaupt vertrauen können? Hat es Platz für Moral im Wettbewerb? Und was, wenn ethische Argumente nur für bessere Geschäftszahlen sorgen sollen? Ein Gespräch über Greenwashing und echtes Bemühen, über unliebsame Wahrheiten und höhere Ziele.

Dorothea Baur ist Wirtschaftsethikerin und berät Unternehmen, Pensionskassen, Stiftungen und NGOs zu Fragen rund um Corporate Social Responsibility und Nachhaltigkeit sowie Technologie und Datenschutz.

Marco Salvi ist Ökonom bei Avenir Suisse und lehrt Wirtschaft an der ETH Zürich. In seiner Forschung setzt er sich u.a. mit dem Arbeitsmarkt, der Steuer- und Fiskalpolitik und der Gleichstellung auseinander.

Moderation: Alain Gloor, Projektleiter im Stapferhaus. Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe «Stunde der Wahrheit» statt.

Gut zu wissen

Datum
Sonntag, 22. September 2019 11:15 - 12:15
Lokalität
Stapferhaus
Bahnhofstrasse 49
5600 Lenzburg
Preis
Eintritt: CHF 10.00 / 5.00 (in Ausbildung, bis 25 Jahre), Mit Kombi-Ticket kostet der Ausstellungseintritt: CHF 18.00 statt 21.00 / 10.00 statt 13.00
Kontakt
Stapferhaus
0628866200
Homepage
www.stapferhaus.ch/agenda/agenda-details/FAS09/
Export
Event in iCal/Outlook exportieren
 

Veranstaltungsort

Stapferhaus
Bahnhofstrasse 49
5600 Lenzburg