spinner

Museumstagung: Kultur und Tourismus im Dialog?

24
Aug.2019
Museumstagung: Kultur und Tourismus im Dialog?
Kulturtourismus in der Waldlichtung Gsang in Giswil mit Zelt des Volkskulturfests OBWALD Foto Niklaus Spoerri
×
Oberflächliche Touristiker? Elitäre Kulturschaffende? - In unseren Kantonen wenden sich weder der Tourismus noch die Kultur an die grossen Massen, sondern an interessierte Einzelne. Daraus müssten sich Synergien gewinnen lassen, die beiden zugutekommen...
Beim Thema Kulturtourismus denkt man unwillkürlich an Institutionen wie das Verkehrshaus, das Lucerne Festival oder die Tate Gallery in London. Institutionen dieser Grössenordnung gibt es aber weder in Obwalden noch in Nidwalden. Trotzdem haben beide Kantone ein reges und vielfältiges Kulturleben. Dies wird von den Touristikerinnen und Touristikern allerdings oft kaum wahrgenommen. Doch haben auch viele Kulturschaffende Vorbehalte gegenüber dem Tourismus. Sie befürchten, dass sich die eigene Kultur anpassen müsse und an Kraft und Eigenständigkeit verliere.

Tatsächlich aber wenden sich in unseren Kantonen weder der Tourismus noch die Kultur an die grossen Massen, sondern an interessierte Einzelne. Daraus müssten sich doch Synergien gewinnen lassen, die beiden zugutekommen. Um diesem Ziel näher zu kommen, organisiert das Nidwaldner Museum mit der diesjährigen Museumstagung eine Plattform für Austausch und Vernetzung. Sie wird in Kooperation zwischen der Kulturförderung der Kantone Obwalden und Nidwalden mit der Wirtschaftsförderung des Kantons Nidwalden durchgeführt.

Programm:
10.00 Uhr: Begrüssung
Stefan Zollinger, Vorsteher Amt für Kultur / Leiter Nidwaldner Museum
Alfred Bossard, Finanzdirektor Kanton Nidwalden
Marius Risi, Vorsteher Amt für Kultur und Sport, Kanton Obwalden
Moderation: Pius Knüsel, Festivalleiter Alpentöne

10.15 Uhr: Kontexte und Theorien
Valentin Groebner, Professor für Geschichte, Universität Luzern: Der Tourismus von morgen löst alle unsere Probleme von heute - sicher? Kultur, Fremdenverkehr, Utopie
Marcel Perren, Tourismusdirektor Luzern: Potential Kultur aus Sicht eines Tourismusexperten: Welche Chancen bieten sich dem Zentralschweizer Tourismus

11.15 Uhr: Kultur und Tourismus in der Praxis, Teil 1
Philippe Giesser, Geschäftsleitung Sinnvoll Gastro, Luzern: Hotel Wetterhorn – Sinnvoll Gast-ro und die Neuerfindung der Gasthäuser
Christian Sidler, ehemaliger Kulturbeauftragter des Kantons Obwalden, Leiter Landschaftstheater Ballenberg: OBWALD – Die Neuerfindung der Volkskultur.

12.00 Uhr: Mittagessen: Stehlunch

13.00 Uhr: Kultur und Tourismus in der Praxis, Teil 2
Georg Jäger, Historiker und ehemaliger Leiter des Instituts für Kulturforschung Graubünden / Stefan Forster, Leiter des Forschungsbereichs Tourismus und nachhaltige Entwicklung am Institut Umwelt und Natürliche Ressourcen der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Wergenstein: Zum neu entstandenen "Forum Kulturtourismus Graubünden".

14.00 Uhr: Diskussion und Fazit
Pius Knüsel (Moderation), Marcel Perren und Valentin Groebner diskutieren die Beiträge der Tagung und versuchen ein Fazit.

15.00 Uhr: Ende

Gut zu wissen

Datum
Samstag, 24. August 2019 10:00 - 15:00
Lokalität
Nidwaldner Museum Winkelriedhaus
Engelbergstrasse 54a
6370 Stans
Preis
Freier Eintritt
Kontakt
Nidwaldner Museum
Mürgstrasse 12
6371 Stans
041 618 73 40
Homepage
www.nidwaldner-museum.ch
Export
Event in iCal/Outlook exportieren
 

Veranstaltungsort

Nidwaldner Museum Winkelriedhaus
Engelbergstrasse 54a
6370 Stans