spinner

PlaySchubert

Die Winterreise im 21. Jahrhundert - Videoinstallation von Caroline Schenk.
«Schubert? Wer ist das nochmal?» Will man heute Schubert im Konzertsaal aufführen, so fehlen die jungen Menschen. Dabei komponierte er nicht nur für vergangene Zeiten: Seine Musik triggert auch heute zum richtigen Zeitpunkt Bilder und Geschichten in den Seelen und Köpfen, verwoben mit ganz persönlichen Lebenserfahrungen und Lebensgeschichten.

Das Musik- und Kunstprojekt PlaySchubert interpretiert die Winterreise neu und macht sie einem jungen Publikum zugänglich. Einerseits erschafft Valentin Baumgartner von der Band Extrafish einen trippigen und dubbigen Song-Zyklus; zugedröhnt im Rausch der Arbeit, des Konsums und der Grossstadthektik entsteht dabei ein Kontrollwahn über die Emotionen des Neuzeit-Wanderers. Anderseits kreiert die Video- und Performancekünstlerin Caroline Schenk eine Installation mit zwölf Monitoren, worin sie – fremd in der Welt und fremd dem eigenen Leben gegenüber – den Spuren des Wanderers der Winterreise nachspürt. Die Multikanalinstallation ist ein Versuch, die Absurditäten des Lebens zu hinterfragen – tragische Freude und Augenzwinkern als Mittel gegen Verzweiflung und Resignation.

Gut zu wissen

Datum
Freitag, 15. Januar 2021 19:00
Weitere Daten
Samstag, 16. Januar 2021 14:00 - 22:00
Dienstag, 19. Januar 2021 9:00 - Donnerstag, 21. Januar 2021 22:00
Dienstag, 26. Januar 2021 9:00 - Donnerstag, 28. Januar 2021 22:00
Ergänzende Zeitangaben
Vernissage:
15. Januar 19:00 Uhr (Konzert Extrafish 20:30 Uhr)
Lokalität
Südpol
Arsenalstrasse 28
6010 Kriens
Preis
Ausstellung frei Konzert CHF 20.00 / Ermässigt CHF 10.00
Kontakt
Jacques Erlanger
Kulturvermittlung
Tellstrasse 28
9000 St.Gallen
079 247 36 59
Homepage
https://playschubert.ch
Export
Event in iCal/Outlook exportieren
 

Veranstaltungsort

Südpol
Arsenalstrasse 28
6010 Kriens