spinner

Vom Puls und Atem neuer Instrumente -Gastspiel der Camerata viarabile

22
Feb.2020
Vom Puls und Atem neuer Instrumente -Gastspiel der Camerata viarabile
×
Gastspiel der Camerata viarabile im Neubad Luzern
Die Camerata variabile ist bekannt für ihre themenspezifischen Programme, die alte und neue Musik in einen spannenden Bezug zu einander setzen. In dieser Saison dreht sich alles um die vielfältigen Beziehungen zwischen Körper und Musik. „Klangkörperlich“ heisst das Thema des Konzertes, mit dem die Camerata variabile erstmals in Luzern zu Gast ist. In zwei neuen Werken präsentiert das Ensemble speziell für diese Konzerte erbaute Klangkörper des Komponisten, Dichters und Erfinders Lukas Rohner. In Händel/Halvorsens berühmter Passagaglia geht es um die begeisternde Einflussnahme des Körpers auf den Klang (Virtuosenkult) und in Michael Glinkas Trio Pathétique um eine positive Einflussnahme des Klangs auf den Körper: Komponieren als Selbsttherapie. Die Komponisten Ragnhild Berstad, Fredrik Högberg und Bohuslav Martinu erinnern uns daran, dass unsere Körper ohne drei einfache Dinge nicht überleben: Puls, Atem und Nahrung.

Die Camerata variabile spielt in der Besetzung mit Helena Winkelman, Violine; Christoph Dangel, Cello; Karin Dornbusch, Klarinette; Rui Lopes, Fagott; Philipp Hutter, Trompete; Stefka Perifanova, Klavier, und Pascal Viglino, Perkussion. Als Gast wirkt der Instrumentenerfinder Lukas Rohner aus Basel mit.

Gut zu wissen

Datum
Samstag, 22. Februar 2020 20:00
Lokalität
Neubad
Bireggstrasse 36
6003 Luzern
Preis
CHF 35.- pro Person, CHF 20.- für Studenten
Kontakt
Pedro Zimmermann
Camerata Variabile
Nürenbergstrasse 17
8037 Zürich
079 485 31 29
Homepage
http://camerata-variabile.ch/de
Export
Event in iCal/Outlook exportieren
 

Veranstaltungsort

Neubad
Bireggstrasse 36
6003 Luzern