spinner

Kein Tatort!

Film von Gerardo Naumann zum coronabedingten Abbruch von «Tatort Frankenstein»
| Bühne

13. März 2020: Die Produktion «Tatort Frankenstein» musste zehn Tage vor der Premiere abgebrochen werden. Durch den Lockdown wurden alle Proben und Veranstaltungen am Luzerner Theater eingestellt. Eigentlich war für einen theatralen Krimi, der zwischen dem SBB-Depot am Bahnhof Emmenbrücke, der Kochschule Buon Gusto und den ehemaligen «Tatort»-Studios in der Viscosistadt stattfinden sollte, alles eingerichtet. Monatelang hat ein Team diese aufwendige Produktion vorbereitet und Menschen aus dem Theater, aus Emmenbrücke und aus der ganzen Welt zusammengeführt. Und plötzlich war Schluss. Die Proben mussten abgebrochen werden und der argentinische Regisseur Gerardo Naumann musste schauen, dass er einen Platz auf einem der letzten Flüge in seine Heimat ergattern konnte, um sich dann in Buenos Aires angekommen, erstmal wie viele für zwei Wochen in Quarantäne zu begeben.

In den folgenden Monaten hat Gerardo Naumann die Situation genutzt, die Dinge, die er in Luzern erlebt hat, festzuhalten und einen sehr persönlichen Film über die Ereignisse und den nicht fertig produzierten Theaterabend gedreht. Dafür hat er die Luzerner Räume aus Pappe nachgebaut, Kontakt zum Luzerner Team aufgenommen und nach Film- sowie Fotomaterial gefragt. Das Team in Luzern wiederum hat in der Viscosi und an anderen Orten nach seinen Ideen gedreht und das entstandene Material nach Argentinien geschickt. In der Wohnung des Regisseurs in Buenos Aires wurde dann ein Filmset aufgebaut, um immer noch im Lockdown hier die Dreharbeiten zum Film zu beginnen. Sechs Monate später laden wir Sie nun ein, die Premiere dieses Films, der zwischen zwei Kontinenten entstanden ist, gemeinsam mit uns im Theater zu feiern.

www.luzernertheater.ch/keintatort

Gut zu wissen

Datum
Sonntag, 18. Oktober 2020 11:00
Lokalität
Luzerner Theater
Theaterstr. 2
6003 Luzern
Preis
CHF 20
 

Kontakt

Luzerner Theater
Theaterstr. 2
6003 Luzern
www.luzernertheater.ch