spinner

Macht kein Theater!

Eine Gesprächsreihe mit Marco Meier | Box

Was kann ein zeitgenössisches Theater leisten? Welchen Wert hat Kultur für eine Gesellschaft? Als unabhängige Stimme leitet der Publizist Marco Meier ab sofort ein neues Gesprächsformat am LT, das Themen des diesjährigen Theaterspielplans aufnimmt und in Zusammenarbeit mit dem LT entstanden ist. Meier wird damit eine diskursive Plattform schaffen, die Themen der Öffentlichkeit - aus Gesellschaft, Politik und Theater – aufnimmt und ernst nimmt. Eine Art offenes Ohr, das gleichermassen nach innen und nach aussen horcht, in einer Spielzeit am LT, die sich dem Thema «Zeit der Zukunft» beschäftigt. Eine gute Gelegenheit also, auch über Theaterformen der Zukunft zu diskutieren. 

Mit wechselnden Gästen wird die «Box» des LT in regelmässigen Abständen zum Gesprächsforum zur Geschichte, Gegenwart und Zukunft des Theaters. 

# 2: Krieg – Auf der Bühne und im Film

Wie kann die Kunst vom Krieg erzählen? In der zweiten Folge der neuen Gesprächsreihe am Luzerner Theater diskutiert Marco Meier über die Grenzen und Möglichkeiten der Künste, wenn es um Bestandsaufnahmen unserer Zeit und die Auseinandersetzung mit der Realität geht. Es diskutieren: Der irakisch-schweizerische Filmregisseur und -produzent Samir, dessen neuster Film «Baghdad in my Shadow» gerade im Kino läuft und gleich mehrere Tabus angeht. Die ungarisch-schweizerische Autorin Melinda Nadj Abonji, deren Bearbeitung dreier antiker Werke über den Trojanischen Krieg Ende Januar am LT Premiere hatte. Sandra Küpper, künstlerische Leiterin des Schauspiels am LT, deren Programm für ein politisches zeitgenössisches Theater von heute steht.

www.luzernertheater.ch/machtkeintheater

Gut zu wissen

Datum
Dienstag, 04. Februar 2020 20:00
Lokalität
Luzerner Theater
Theaterstr. 2
6003 Luzern
Preis
CHF 15
 

Kontakt

Luzerner Theater
Theaterstr. 2
6003 Luzern
www.luzernertheater.ch