spinner

Taylor AG

Eine Theaterserie über die Zukunft der Arbeit von Franz von Strolchen. Staffel 1, Episode 5
| Box

«It’s the end of the work as we know it.»

Der Regisseur Franz von Strolchen erfindet eine Serie für Luzern. Seine These: In der Zukunft arbeiten die Menschen nicht mehr, weil ihnen die sogenannte Taylor AG, eine Firma, die nur noch aus künstlicher Intelligenz besteht, jegliche Arbeit abnimmt. Doch einmal im Jahr, während der Fastenzeit, sollen die Menschen ihre Kreativität zur Verfügung stellen, um die Firma am Laufen zu halten. So müssen sie jeden Tag eine neue Idee generieren, über deren Qualität und gesellschaftlichen Nutzen das Publikum, also Sie, abstimmen wird.

Als Serie mit insgesamt 29 Episoden wird die Geschichte der Arbeit in der Zukunft erzählt. An jedem Theaterabend tritt ein Experte oder eine Expertin aus der Luzerner Gesellschaft der Arbeitsgemeinschaft bei, um neue Impulse und Ideen aus so unterschiedlichen Bereichen wie Landwirtschaft, Technologie, Handwerk, Robotik, Mechanik oder Philosophie einzubringen. Was dabei genau entsteht, ist ungewiss.

Doch sicher ist: Jeden Tag wird Neues produziert! Franz von Strolchen und sein Team stellen mit der «Taylor AG» ein neues Theaterformat vor, an dem jeden Tag gearbeitet wird, in das man langfristig eintauchen oder an jedem beliebigen Tag neu einsteigen kann.

Nicht verpassen!

www.luzernertheater.ch/taylorag

Gut zu wissen

Datum
Samstag, 29. Februar 2020 20:00
Lokalität
Luzerner Theater
Theaterstr. 2
6003 Luzern
Preis
CHF 15
 

Kontakt

Luzerner Theater
Theaterstr. 2
6003 Luzern
www.luzernertheater.ch