spinner

Eine «Perle» in der Muotataler Bergwelt

Route
Wanderung
Länge
18.1 km
Dauer
ca. 7 h
Tourendetails
Tourendetails
Eine «Perle» in der Muotataler Bergwelt
Foto: Stoos-Muotatal Tourismus GmbH, Stoos-Muotatal Tourismus
Eine «Perle» in der Muotataler Bergwelt
Alpwirtschaft Roggenloch
Foto: Stoos-Muotatal Tourismus GmbH, Stoos-Muotatal Tourismus
×
Lange Wanderung in der Muotataler Bergwelt.

Sie verlassen den Weiler Stalden auf einem alten Fahrweg, der uns über weite Strecken als Hohlweg (Gasse) hinauf durch die sonnigen Heimwesen führt. Beim «Bildstöckli» erreichen Sie die Strasse, die nach Horgrasen führt. Eine Spitzkehre abkürzend, wandern Sie zu den obersten Heimwesen unter der imposanten Heubrigfluh. Von hier wandern Sie auf dem einzigartigen Plattenweg durch die sagenumwobenen Schluechtrisi. Druch das eindrückliche, meist trockene Bachbett der Teufdolen gelangen Sie wieder in grünere Gefilde (Klosterberg). Bei der Klosterweid überqueren Sie den Starzlenbach und folgen dem alten Pragelweg bis hinter Guetentalboden. Nun verlassen Sie den Pragelweg und erreichen rechts nach kurzem, steilem Aufstieg durch das Bärenloch den Bödmerenwald. Einer Einkehr in der Alpwirtschaft Unter Roggenloch ist wohl niemand abgeneigt.

Danach umrunden Sie das geologisch einmalige Roggenstöckli, um durch einzigartige Urwaldrelikte nach Mittenwald zu gelangen. Einige hundert Meter auf der Alpstrasse Richtung Süden bis zur Alp Unter Gschwänd und Sie schwenken rechts ab in den Bergweg zum Gross Band. Der Weg durchs Gross Band gilt mit Recht als eine «Perle» in der Muotataler Bergwelt! Einzigartig und gut gesichert folgt er dem Wandfuss einer teilweise gewaltigen, überhängenden Fluh. Über einen kurzen, steilen aber gesichterten Aufstieg gelangen Sie in flachere Gefilde. Durch den Wald, der immer wieder wunderbare Ausblicke auf das Tal bietet, steigen Sie zum Fedli ab. Jetzt sind es noch wenige Minuten auf dem Natursträsschen mit kurzem Tunnel zur Pragelstrasse. Mit einem ca. viertelstündigen Strassenmarsch ist der Ausgangspunkt Stalden mit seinen Wirtschaften zu Fuss erreichbar.

Technische Details

Art der Tour
Wanderung
Start der Tour
Stalden, Muotathal
Ende der Tour
Stalden, Muotathal
Schwierigkeit
Mittel
Kondition
4 / 6
Aufstieg
1135 m
Abstieg
1135 m
Beste Jahreszeit
Juni, Juli, August, September
Wegbeschreibung
Stalden - Horgrasen - Fruttli - Unter Roggenloch - Stägen - Unter Gschwänd - Fedli - Stalden
Ausrüstung
Gute Trekkingschuhe, Trinkflasche, dem Wetter entsprechende Kleidung
Tipp des Autors

Einkehr in die Alpwirtschaft Unter Roggenloch

Export
GPX Download

Gut zu wissen

Parken
Parkplätze sind beim Hölloch verfügbar.
Anreise / Rückreise
Mit dem PW Richtung Schwyz - Muotathal - Hölloch fahren.
Erreichbar mit Bus und Bahn
Nein
Öffentliche Verkehrsmittel
Mit dem Zug nach Schwyz, Bahnhof und von dort weiter mit dem Bus Nr. 501 Richtung Muotathal bis zur Bushaltestelle Muotathal, Hölloch.
Weitere Informationen und Links
Wanderkarte - Eine «Perle» in der Muotataler Bergwelt