spinner

Hofadweg

Route
Wandern
Länge
13.1 km
Dauer
4 h
Foto: Engelberg - Titlis Tourismus, Region Luzern-Vierwaldstättersee
Foto: Engelberg - Titlis Tourismus, Region Luzern-Vierwaldstättersee
Foto: Engelberg - Titlis Tourismus, Region Luzern-Vierwaldstättersee
Foto: Engelberg - Titlis Tourismus, Region Luzern-Vierwaldstättersee
Foto: Engelberg - Titlis Tourismus, Region Luzern-Vierwaldstättersee
Foto: Engelberg - Titlis Tourismus, Region Luzern-Vierwaldstättersee
Foto: Engelberg - Titlis Tourismus, Region Luzern-Vierwaldstättersee
×

Mit viel unberührter Natur und noch mehr Aussicht wartet die Hofad-Wanderung auf. Nach dem steilen Aufstieg empfehlen sich ein Bad im Hundsbach und ein Erinnerungsfoto hoch über Engelberg. Vorbei an der Alp Bödmen führt dann der einfachere Abstieg zurück ins Tal.

Startpunkt der Hofad-Wanderung ist der Bahnhof Engelberg. Zwischen den Häusern hindurch geht es zum Sportingpark und weiter durch eine Allee bis zur Bänklialpbrücke. Hier wird der Fluss Engelberger Aa überquert. Entlang dem linken Flussufer folgt man ca. eine ½ Stunde dem Professorenweg bis die Kiesstrasse schmäler wird und anfängt zu steigen. Unterhalb des Weges kann den Golfspielern beim Einlochen zugeschaut werden, bevor der Weg rechts in den Wald abbiegt. Ab hier wird’s richtig steil. Zwischendurch helfen einem Tritte die steilsten Stellen zu meistern. Dank dem Schatten der Bäume treibt es einem den Schweiss nicht schon nach den ersten Schritten. Aber es sei vorweg genommen, der Aufstieg lohnt sich bestimmt. Plötzlich lichtet sich der Wald und man steht auf einem Hochplateau. Die atemberaubende Aussicht auf das Dorf und die umliegende Bergwelt lässt einem die Strapazen der letzten 45 Minuten vergessen. Dieser Platz, mit der Titlis Nordwand im Rücken, empfiehlt sich für das Picknick. Schon da hört man das nächste Highlight der Tour rauschen. Im Bachlauf des Hundsbachs bilden sich kleine Wannen, die mit ihrem glasklaren Wasser zum Baden einladen. Aber Achtung, der Bach wird vom Gletscher gespiesen. Weiter geht es zur Alp Bödmen, wo man mit etwas Glück auf Lamas treffen kann. Hier beginnt der Abstieg Richtung Herrenrüti von wo aus es dem Wanderweg entlang zur Talstation Fürenalp geht. Ab hier haben Sie die Möglichkeit, den Gratis-Sommerbus zurück zum Ausgangspunkt Bahnhof Engelberg zu nehmen, oder Sie wandern über den Golfplatz und den Professorenweg wieder zurück ins Dorf.

Technische Details

Art der Tour
Wandern
Start der Tour
Bahnhof Engelberg
Ende der Tour
Bahnhof Engelberg
Schwierigkeit
Unbekannt
Kondition
0 / 6
Aufstieg
449 m
Abstieg
449 m
Beste Jahreszeit
Juni, Juli, August, September, Oktober
Wegbeschreibung

Bahnhof-Eienwäldli-Hohfad-Bödmen-Herrenrüti-Schlenggen-Einenwäldli-Bahnhof

Tipp des Autors

Tipp: Legen Sie beim Restaurant Eienwäldli noch einen Stopp ein und stärken Sie sich für den Aufstieg, ab da gibt es auf der Route keine Einkehrmöglichkeit mehr. Hat man das Picknick vergessen, kann man sich im Camping-Landen "Hanny's Lädäli" mit lauter guter Sachen eindecken.

Export
GPX Download

Höhenprofil anklicken

Gut zu wissen

Parken

Parkplätze stehen in Engelberg kostenpflichtig zur Verfügung.

Anreise / Rückreise

Mit dem Auto fahren Sie auf der A2 (Basel-Gotthard) bis Stans Süd, dann auf der Hauptstrasse 20 km nach Engelberg. Engelberg liegt 30 Minuten von Luzern, 1 Stunde und 15 Minuten von Basel, Zürich oder Bern.

Erreichbar mit Bus und Bahn
Nein
Öffentliche Verkehrsmittel

Nationale und internationale Verbindungen (ab Zürich Flughafen Verbindungen im Halbstundentakt mit ca. 1h Fahrzeit) bis Luzern. Danach mit der Zentralbahn in 43 Minuten durch eine abwechslungsreiche Landschaft und Schluchten hinauf nach Engelberg.