spinner

Isenthaler Handwerkerweg

Route
Themenweg
Länge
8.5 km
Dauer
3 h
An den Posten trifft man oft auf andere interessierte Wanderer
Foto: CC BY, Isenthaler.ch
An jedem Posten sorgt noch ein Spiel für Unterhaltung
Foto: CC BY, Isenthaler.ch
Der Weg streift durch die wunderbare Isenthaler Landschaft
Foto: CC BY, Isenthaler.ch
×

Wir lernen auf dem Isenthaler Handwerkerweg an 6 unterschiedlichen Posten verschiedene alte Handwerke kennen. Wir können jedes Handwerk ausprobieren und auch nützliche Gegenstände selber herstellen. Ein tolles Erlebnis für die ganze Familie. 

Wir starten bei der Posthaltestelle St. Jakob, ganz hinten im Grosstal. Hier in der Nähe finden wir bereits die zwei ersten Posten.  Einer zeigt, wie früher Schindeln hergestellt wurden. Der zweite Posten stellt das "Holz schyyttä" vor.

Von hier aus folgen wir dem Isithalerbach Richtung Dorf. Beim Chliwäldli steigt der Weg leicht an. Dann erreichen wir schon bald das Dorf Isenthal. Hier lernen wir in einer alten Holzhütte das Handwerk der Lederbearbeitung kennen. Früher haben die Bewohner der abgelegenen Seitentäler alles selber geflickt und viele Gebrauchsgegenstände selber hergestellt.

Wir überqueren beim Dorf den Bach und folgen dem historischen "alten Landweg".  Schon bald erreichen wir den nächsten Posten, wo wir ein "Haiwgarä" - ein Heunetz - knüpfen können. Im Isenthal wird das Wildheuen noch gepflegt. Die Wildheuer-Landschaft Isenthal wurde zudem vom Fond Landschaft Schweiz ausgezeichnet.

Jetzt öffnet sich das Tal. Der Weg führt uns eben hinaus bis zum Wald über dem Urnersee. Hier können wir auf dem "Schnätzesel" arbeiten, zum Beispiel Zaunpfähle herstellen.

Bald erreichen wir den Holzplatz über dem Chäppeli. Hier ist der letzte Posten. Er stellt die Herstellung der "Studägarbä" dar. Diese Arbeit wird meist von den älteren Männern verrichtet, weil sie sehr viel Geduld erfodert.

Von hier erfolgt der steile Abstieg hinunter zur Isleten, wo wir entweder bei einem Umtrunk oder bei einem Bad im See die Wanderung ausklingen lassen.

Technische Details

Art der Tour
Themenweg
Start der Tour
St. Jakob. Isenthal
Ende der Tour
Isleten, Gemeinde Bauen
Schwierigkeit
Leicht
Kondition
2 / 6
Aufstieg
205 m
Abstieg
748 m
Beste Jahreszeit
April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober
Wegbeschreibung

Station St. Jakob - Chliwäldi - Bodmi - Schluchen - Neien - Wissig - Isenthal - Wiler - Ringli - Birchi - Chäppeli - Isleten

Sicherheitshinweise

Beim Chäppeli müssen Sie die STrasse überqueren. Achten Sie auf den Verkehr!

Ausrüstung

Gute Wanderschuhe und Tagesrucksack.

Tipp des Autors

Nehmen Sie sich einen ganzen Tag Zeit. Sie werden an den verschiedenen Posten oft so sehr abgelenkt, dass die Zeit schnell vergeht.

Export
GPX Download

Höhenprofil anklicken

Gut zu wissen

Parken

In Isleten finden Sie gebührenpflichtige Parkplätze.

Anreise / Rückreise

Falls Sie mit dem Auto anreisen, dann parkieren Sie das Auto in Isleten und fahren mit dem Postauto von Isleten nach St. Jakob.

Erreichbar mit Bus und Bahn
Ja
Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Postauto erreichen Sie die Station St. Jakob im Isenthal entweder vom Bahnhof Altdorf oder vom Bahnhof Flüelen aus.

Weitere Informationen und Links

Hier finden Sie ganz viele Fotos, die Ihnen einen Einblick gewähren.

Unter diesem Link können Sie einen informativen Flyer herunter laden.