spinner

Kleine Melchaaschlucht

Route
Wanderung
Länge
11.6 km
Dauer
4 h
Kleine Melchaaschlucht
×

Das kleine Melchtal, auch Tobel genannt, ist ein beliebtes Wandergebiet im Sommer wie auch im Winter. In kalten Wintern verwandelt sich das Wasser an den Felswänden in eine riesige Eiszapfen-Landschaft.

Technische Details

Art der Tour
Wanderung
Start der Tour
Bahnhof Giswil
Ende der Tour
Bahnhof Giswil
Schwierigkeit
Mittel
Kondition
3 / 6
Aufstieg
525 m
Abstieg
524 m
Beste Jahreszeit
Januar, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, November, Dezember
Wegbeschreibung

Vom Bahnhof Giswil geht die Wanderung zuerst Richtung Sachseln. Nach dem Überqueren der neu verlegten Melchaa windet sich der Weg durch den Wald, hinauf zum Aussichtspunkt. Oben angekommen überrascht eine aussergewöhnlich schöne Aussicht. 

Nach einem weiteren kurzen Aufstieg erreicht der Weg das Tobelsträsschen. Auf dem Melchaaboden beginnt der Eingang in die Schlucht. Tief unten rauscht das Wasser der kleinen Melchaa, das sich durch enge, alte Gletschermühlen und Durchgänge mit vielen kleinen tiefblauen Wasserschnellen zwängt. Weiter gehts durch ganz enge Passagen mit hohen senkrechten Felsen, direkt dem Wildbach entlang. Am Bettlernest und am bösen Stieg mit dem Dom vorbei gelangt der Wanderweg schliesslich zur Kraftwerkanlage des Elektrizitätswerkes Obwalden. Hier vereinigen sich die beiden Stollen, welche das Wasser vom Grossen Melchtal weiter in den Lungerersee führen. 

Beim Rindenhüttli ist die Wanderung zu Ende. Zurück gehts denselben Weg bis zum Cholplatz, westwärts hinauf zur Grossschwendi und über das Aecherli und Rudenz nach Giswil.

Hinweis

Ab Cholplatz Richtung Aecherli nur im Sommer und für trittsichere Wanderer (Bergweg).

 Das Tobel ist im Winter eine Zauberlandschaft mit wunderschönen riesigen Eiszapfen! In den Wintermonaten führt die Wanderung ab Cholplatz auf dem Weg durch den Grossmattwald und vorbei am Zollhaus zurück nach Giswil.

Variante

Durch das kleine Melchtal führt im Sommer auch ein Wanderweg zur Älggialp (geogr. Mittelpunkt der Schweiz).

Sicherheitshinweise

Ab Cholplatz Richtung Aecherli nur im Sommer und für trittsichere Wanderer (Bergweg).

Export
GPX Download

Höhenprofil anklicken

Gut zu wissen

Anreise / Rückreise

Von Luzern her im Tunnel auf die A8 Richtung Interlaken, Sarnen wechseln und dann auf der A8 bis nach Giswil.

Von Interlaken via Brünig auf der A8 bis zur Ausfahrt Giswil. 

Erreichbar mit Bus und Bahn
Ja
Öffentliche Verkehrsmittel

Ab Luzern mit dem Luzern-Interlaken-Express oder der S5 bis zur Haltestelle Giswil, ab Interlaken mit dem Luzern-Interlaken-Express bis nach Giswil.