spinner

Naturkundlicher Höhenweg Isenthal Route 1

Route
Wanderung
Länge
18.7 km
Dauer
ca. 7 h
Tourendetails
Tourendetails
Naturkundlicher Höhenweg Isenthal Route 1
Biwaldalp
Foto: Priska Herger, CC BY, z.V.g. Josef Schuler
Naturkundlicher Höhenweg Isenthal Route 1
Musenalp Abendstimmung
Foto: Priska Herger, z.V.g. Josef Schuler
Naturkundlicher Höhenweg Isenthal Route 1
Wegweiservielfalt bei der Talstation Seilbahn St. Jakob
Foto: Priska Herger, z.V.g. Josef Schuler
Naturkundlicher Höhenweg Isenthal Route 1
Chimiboden Wanderwegtalfeln
Foto: Priska Herger, z.V.g. Josef Schuler
Naturkundlicher Höhenweg Isenthal Route 1
Chimiboden
Foto: Priska Herger, z.V.g. Josef Schuler
Naturkundlicher Höhenweg Isenthal Route 1
beim Steinhüttli
Foto: Priska Herger, z.V.g. Josef Schuler
Naturkundlicher Höhenweg Isenthal Route 1
Die Alp Wildebutzen im Isenthal
Foto: Korporation Uri, CC BY, urneralpen.ch
Naturkundlicher Höhenweg Isenthal Route 1
Biwaldalp
Foto: Priska Herger, z.V.g. Josef Schuler
Naturkundlicher Höhenweg Isenthal Route 1
Biwaldalp
Foto: Sanna Laurén, Verein Urner Wanderwege
Naturkundlicher Höhenweg Isenthal Route 1
Neiberg, Musenalp, Sassgrat
Foto: z.V.g. Josef Schuler
Naturkundlicher Höhenweg Isenthal Route 1
Auf dem Sassigrat
Foto: Priska Herger, z.V.g. Josef Schuler
Naturkundlicher Höhenweg Isenthal Route 1
Der Sassigrat
Foto: Priska Herger, CC BY, Verein Urner Wanderwege
Naturkundlicher Höhenweg Isenthal Route 1
Arena Musenalp
Foto: Eslbeth Flüeler, z.V.g. Josef Schuler
×
Isenthal - St. Jakob - Steinhüttli - Biwaldalp - Sassigrat - Musenalp - Chlital - Isenthal
Das Isenthal lag über Jahrhunderte für einen Grossteil der Urner Bevölkerung im Verborgenen. Die Gemeinde Isenthal, das heutige Wandergebiet, war nur zu Fuss von den Gemeinden Bauen/Seedorf aus auf dem alten Landweg erreichbar. Wanderungen im Chli- und Grosstal und die Übergänge in die Nachbarkantone galten als umständlich und zeitraubend. Heute ist das Dorf Isenthal als Ausgangspunkt für zahlreiche lohnendne Wanderungen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gut erschlossen. Der «Naturkundliche Höhenweg Isenthal» über Sassigrat liegt im eidg. Jagdbanngebiet. Er weist eine überaus reiche Biodiversität auf.  

Technische Details

Art der Tour
Wanderung
Start der Tour
Isenthal Post
Ende der Tour
Isenthal Post
Schwierigkeit
Schwer
Kondition
5 / 6
Aufstieg
1199 m
Abstieg
1199 m
Beste Jahreszeit
Juni, Juli, August, September, Oktober
Wegbeschreibung

Die Route 1 beginnt bei der Post Isenthal. Sie führt an schmucken Häusern vorbei taleinwärts, immer dem Isitaler Bach entlang, bis nach St. Jakob (Postautohaltestelle). Die nach 300 m beginnende Naturstrasse zweigt beim nächsten Wegweiser in den Rüti- und Gross Wald ab. Unser Wegstück führt jedoch über die Alpen Chimiboden, Steinhüttli, Wilderbutzenstafel zur Biwaldalp. Der von Anfang Juni bis Mitte Oktober bewirtschaftete Berggasthof Biwaldalp, mit Zimmern und einen Massenlager für 60 Personen, gilt als wohltuender Rastplatz und ladet zum Verweilen ein.

Der Wegweiser zwischen Haus und Stall weist uns über die Alpwiesen in nördlicher Richtung zum tiefsten Punkt des Sassigrates. Vom Grat geniessen wir die Aussicht hinunter in die beiden Täler und auf die umliegenden Berge. Der Abstieg über die steile Grashalde ist gut sichtbar.

Das Berggasthaus Musenalp, geöffnet von Mitte Mai bis Mitte Oktober, bietet Unterkunftsmöglichkeiten für 70 Personen. Die Felsen des Uri Rotstockmassivs sind bedrohlich nahe. Bei der Musenalp weist ein blauer Wegweiser auf den zur Vorsicht mahnenden "Alpinen Pfad" in Richtung Uri Rotstock.

Für den Abstieg ins Chlital kann währen der Alpzeit die Seilbahn benützt werden. Das Fahrsträsschen, das einen Hartbelag aufweist, führt talauswärts bis ins Dorf Isenthal.

Sicherheitshinweise
Der Höhenweg ist durchgehende mit Wegweisern und mit der Bergwegmarkierung weiss-rot-weiss versehen.
Literatur

Naturkundlicher Höheweg Isental

 

www.worldcat.org/title/naturkundlicher-hohenweg-isenthal-isenthal-grosstal-st-jakob-steinhuttli-biwaldalp-sassigrat-musenalp-chlital-gitschenhorelihutte-uri-rotstock/oclc/62571185

Ausrüstung
Tagesrucksack, Gutes Schuhwerk, Regenschutz, Sonnenschutz, Im Frühjahr und Herbst sind die vielen Alpbeizli nicht geöffnet. Bitte nehmen sie dann genug zum Trinken mit.
Tipp des Autors
Kaufen Sie sich im Dorfladen oder Hotel Urirotstock das Büchlein «Naturkundlicher Höhenweg Isenthal». Es enthält zahlreiche Informationen.
Export
GPX Download

Höhenprofil

Gut zu wissen

Erreichbar mit Bus und Bahn
Ja
Öffentliche Verkehrsmittel
Mit dem Bus ab Flüelen Bahnhof
Weitere Informationen und Links

https://isenthal.ch/tourismus/spezielle-wanderungen/

 

https://www.bergrestaurant-musenalp.com/raetselweg

 

https://biwaldalp.ch/

 

https://www.musenalp-isenthal.ch/