spinner

Rigi-Panoramaweg, Rigi First - Rigi Scheidegg

Route
Wandern
Länge
6.8 km
Dauer
2 ½ h
Der historische Unterstetten-Viadukt.
Foto: Erhard Gick, Schwyzer Wanderwege
Der Wanderweg am Dossen.
Foto: Erhard Gick, Schwyzer Wanderwege
Tunnel am Dossen.
Foto: Erhard Gick, Schwyzer Wanderwege
Der Wanderweg verläuft auf der Alpstrasse.
Foto: Erhard Gick, Schwyzer Wanderwege
Überbleibsel der Bahnverbindung First-Scheidegg.
Foto: Erhard Gick, Schwyzer Wanderwege
Wegpartie bei Unterstetten.
Foto: Erhard Gick, Schwyzer Wanderwege
Rigi-Scheidegg.
Foto: Erhard Gick, Schwyzer Wanderwege
×
Gestartet wird bei der Station Arth-Goldau RB, der Rigibahn, mit welcher man bis Rigi Wölfertschen-First fährt. Da startet die Route, welche von Beginn an durch das atemberaubende Panorama besticht und sich bis zum Schluss durchzieht.
Beliebt und wunderschön ist dieser Höhenweg mit Blick auf den Vierwaldstätter- und Zugersee sowie auf die imposanten Alpen. Auch ein historischer Leckerbissen wird geboten! Der Pfad führt nämlich entlang des neu sanierten Trassees der ehemaligen Scheideggbahn. Gut erkennbar ist dies vor allem an der alten Eisenbahnbrücke, am kurzen Tunnel sowie am ausrangierten Waggon, den man mitten in der Natur passiert.

Satte grüne Hügel, wilde Wiesen und interessante Felsformationen säumen den Weg. Wie gemalt erscheint einem das prächtige Panorama mit den schillernden Seen und den erhabenen Alpen im Hintergrund. Die aussichtsreiche Route verläuft den Hang entlang, teilweise durch schattige Waldstücke und immer wieder an alten Geleisestücken vorbei, die als Zeitzeugen dienen.

Unterwegs gibt es genügend behagliche Rastplätze und Feuerstellen zum Verweilen. Natürlich geniesst man zu jeder Zeit und überall eine wundervolle Fernsicht. Wenn man lieber gemütlich einkehren möchte, bieten sich zudem die Alpenrestaurants an. Die Route bleibt bis zum Zielort Rigi-Scheidegg abwechslungsreich, spannend und malerisch.

Technische Details

Art der Tour
Wandern
Start der Tour
Arth-Goldau/Rigi Station Wölfertschen-First
Ende der Tour
Rigi-Scheidegg
Schwierigkeit
Mittel
Kondition
3 / 6
Aufstieg
230 m
Abstieg
73 m
Beste Jahreszeit
Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober
Wegbeschreibung
Das erste Stück der Route führt über einen mehrheitlich flachen Kies- / Schotterweg. Innerhalb der ersten 0.5km müssen 7 Abflussrinnen, die sich quer über den Weg ziehen, überwunden werden. Bei km0,8 befindet sich ein ca. 100m langes Gefälle von 7%.

Das zweite Stück der Route führt ebenfalls über einen Kies- / Schotterweg und weist durchgehend eine Steigung von ca. 7% auf. Vor und nach der Brücke bei km2,9 hat es je einen Kuhrost, die jedoch mit einer speziellen Klappvorrichtung versehen sind, die eine problemlose Überquerung möglich machen. Bei der Bedienung ist allerdings Hilfe von einer Begleitperson erforderlich. Die Brücke ist im Augenblick mit einem Holzrampe als Provisorium versehen. Auf den letzten 300m in Rigi Scheidegg treffen wir auf eine Steigung von ca. 14%.

Export
GPX Download

Höhenprofil anklicken

Gut zu wissen

Parken
Rollstuhlgerechte Parkplätze: Am Bahnhof Arth-Goldau befindet sich ein rollstuhlgerechter Parkplatz. Parkplätze am Bahnhof Arth-Goldau (gebührenpflichtig).
Anreise / Rückreise
Via Autobahn A4, Ausfahrt Goldau, dann Gotthardstrasse ins Zentrum von Goldau.
Erreichbar mit Bus und Bahn
Nein
Öffentliche Verkehrsmittel
Barrierefreie Anreise: Vom Stützpunktbahnhof Arth-Goldau erreicht man nach 5min Fussmarsch die Station Arth-Goldau RB der Rigibahn, mit welcher man anschliessend zur Haltestelle Rigi Wölfertschen-First gelangt. Für die Rigibahn muss man sich 1 Stunde im Voraus anmelden (Tel: +41 (0)41 399 87 87 ). Spezialwagen für Gruppen bis 20 Rollstühle. Die Mitarbeiter der Rigibahn helfen einem beim Ein- und Ausstieg. Der Transport ist bloss in einem Handrollstuhl möglich.
Weitere Informationen und Links
Anforderung für Rollstuhlfahrende: schwer

Kondition für Rollstuhlfahrende: schwer