spinner

Vom See zum Bürgenstock

Route
Wandern
Länge
6.0 km
Dauer
2 ½ h
Vom See zum Bürgenstock
Schnitzturm in Stansstad
Foto: Roland Baumgartner (Nidwalden Tourismus), Region Luzern-Vierwaldstättersee
Vom See zum Bürgenstock
Tarnung der Festung Fürigen in Stansstad
Foto: Roland Baumgartner (Nidwalden Tourismus), Region Luzern-Vierwaldstättersee
Vom See zum Bürgenstock
ehemaliges Billetthäuschen bei der Schifflände
Foto: Roland Baumgartner (Nidwalden Tourismus), Region Luzern-Vierwaldstättersee
Vom See zum Bürgenstock
das imposante Bürgenstock Resort
Foto: Roland Baumgartner (Nidwalden Tourismus), Region Luzern-Vierwaldstättersee
×

Stansstad – Kehrsiten – Bürgenstock

Bis Kehrsiten eine flache, wenig anstrengende Strecke, dann ein steiler Anstieg zum Bürgenstock. Zwei grundverschiedene Teile... beide sehr lohnenswert!

Technische Details

Art der Tour
Wandern
Start der Tour
Stansstad
Ende der Tour
Bürgenstock Resort
Schwierigkeit
Mittel
Kondition
3 / 6
Aufstieg
470 m
Abstieg
35 m
Beste Jahreszeit
März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, November
Wegbeschreibung

Vorbei am Schnitzturm geht es entlang der Uferstrasse, die teils in den Fels gesprengt ist. Kurz nach der Harissen-Bucht passiert man den Eingang zur ehemaligen Militärfestung Fürigen, ein 200 Meter langes Höhlensystem, das heute Museum ist. Ein Kilometer nach dem Steinbruch kommen wir ins Gebiet von Kehrsiten. Der Ortsname weist auf Kirschen hin (Chirscheten), die im milden Klima hier prächtig gedeihen. Bei den ersten Häusern oder vor der Schiffstation beginnt der Anstieg Richtung Bürgenstock. Nach den letzten Gehöften schlängelt sich der Waldweg hinauf zum Resort, am Schluss über die ganz neue «Hängetreppe» hinter den Hotels. Spezielles Detail: Die beiden Stahldrahtseile stammen von der alten Luftseilbahn der Stanserhornbahn.

Export
GPX Download

Höhenprofil anklicken