spinner

Schächentaler Höhenweg

Route
Hiking Trail
Length
21.8 km
Travel time
7 ½ h
Schächentaler Höhenweg
Selez
Photo: Angel Sanchez, ARE
Schächentaler Höhenweg
Panorama
Photo: Angel Sanchez, ARE
Schächentaler Höhenweg
Fleschseeli
Photo: Angel Sanchez, ARE
×

Das Klausenpassgebiet gehört zweifellos zu den schönsten Passlandschaften der Schweiz. Die wildromantische Kulturlandschaft der Alpstafel konkurriert mit der schroffen Berglandschaft. Der Schächentaler Höhenweg führt uns vorbei an fantastischen Landschaften, majestätischen Bergen und einer einzigartigen Blumen- und Pflanzenwelt. Spannend sind die Einblicke ins traditionelle Älplerleben und in die Berglandwirtschaft mit ihren Stufenbetrieben. Überall treffen wir auf Alpbeizli und Berggasthäuser, die uns gastfreundlich bedienen.

Der Schächentaler hat historisch gesehen eine grosse Bedeutung als Verbindungstrasse zwischen Uri und Glarus. Heute ist er einer der beliebtesten Höhenwege in den Alpen. Schon beim Start wandern unsere Blicke hinauf zum riesigen Massiv, das von berühmten Bergen überragt wird: Clariden, Scherhorn, Ruchen, Grosse Windgällen und Kleine Windgällen.

Für die Pflanzenwelt ist der Südhang des Schächentales reich mit unterschiedlichen Biotopen bestückt. Hier werden wir einige der wertvollsten Trockenwiesen und Flachmoore der Schweiz vorfinden. Diese Biotope sind Lebensraum von seltenen, geschützten Tier- und Pflanzenarten, die wir auf vielen Wegabschnitten entlang des Höhenweges antreffen.

Zu Beginn wandern wir durch saftige Alpweiden zur Unteren Balm. Nach einem kurzen Abschnitt auf der Klausenpassstrasse führt der Weg über eine Naturstrasse bis zur Alp Heidmanegg. Es lohnt sich, hier das Alpbeizli zu besuchen. Sie werden viel Spannendes über das Älplerleben erfahren. Nach Heidmanegg führt uns der Weg auf schmalen Bergwegen durch abwechslungsreiche, lichte Wälder und durch offene blumenreiche Alpweiden. Oberhalb des Ratzi mündet der schmale Bergpfad in ein Natursträsschen, das uns bis nach Biel führt. Danach durchqueren wir die Talmulde von Selez und erreichen das Flesch Seeli. Dieser Platz ist ein idealer Familienrastplatz mit Feuerstelle. Wenn Sie wollen, können Sie aber auch beim nahegelegenen Kiosk etwas essen und trinken. Nach dem Grünen Boden, der durch einen lichten Waldabschnitt führt, gelangen Sie zur Bergstation Eggbergen. Der Blick auf den Urnersee und auf das grösste Wildheugebiet des Kantons Uri unterhalb des Rophaiens rundet das imposante Erlebnis ab.

Buchen Sie Ihre Unterkunft in der Ferienregion Uri hier: booking.uri.info !

Erlebnisse in der Ferienregion Uri finden Sie hier: uri.info!

Technical details

Tour type
Hiking Trail
Starting point
Hotel Klausenpasshöhe
Point of arrival
Eggberge
Difficulty
Medium
Condition
4 / 6
Ascent
704 m
Descent
1107 m
Best Time of Year
June, July, August, September, October
Directions

Hotel Klausenpasshöhe - Untere Balm - Obere Balm - Chäseren - Heidmannegg - Alt Stafel - Mettenen - Gruebenhütten - Hegerswald - Äbnet - Äbneter Wald - Sidenplangg - Obere Gisleralp - Wissenboden - Biel - Wiltschi - Mättental - Alafund - Rueggig - Selez - Flesch Seeli - Angelingen - Eggberge

Equipment

Gute Schuhe (im Frühjahr kann es da und dort nass sein), Sonnenschutz, Regenschutz, Tagesrucksack

Empfohlenes Kartenmaterial:

Urner Wander- und Bikekarte Blatt "Schächental"

Author’s advice

Nehmen Sie sich Zeit und unterteilen Sie Wanderung in zwei Hälften. Sie können sowohl auf dem Ratzi als auch auf dem Biel günstig und gemütlich übernachten.

Export
GPX Download

Click on the altitude profile

Good to know

Parking
Beim Bahnhof Flüelen hat es genügend gebührenpflichtige Parkplätze.
Arrival / Return journey
Wenn Sie mit dem Auto anreisen, empfehlen wir Ihnen, das Auto beim Bahnhof Flüelen zu parkieren. So können Sie die Tour unterwegs problemlos anpassen und gelangen mit dem Postauto problemlos nach Flüelen zurück, ohne dass Sie Ihr Auto noch irgendwo abholen müssen.
Accessible by bus and train
Yes
Public transport
Mit dem Postauto gelengen Sie vom Bahnhof Flüelen direkt auf den Klausen. Auf der Blam beim Hotel Klausenpass müssen Sie aussteigen. Auf der Wanderung treffen Sie dauernd auf Luftseilbahnen, die direkt ins Schächental führen. Von jeder Talstation können Sie problemlos eine Postauto besteigen, um wieder nach Flüelen zurück zu gelangen.
Further information & links

Informationen zu den Urner Alpen finden Sie hier!

Der Schächentaler Höhenweg hat zudem einen eigene Webseite!