© Tanja Müller

Reusswehr

Von der Spreuerbrücke aus bietet sich ein faszinierender Anblick flussaufwärts: das imposante Reusswehr, auch Nadelwehr genannt. Es wurde zwischen 1859 und 1861 erbaut und ist ein bedeutendes Denkmal der Technik- und Baugeschichte. 

Noch heute wird der Wasserstand des Vierwaldstättersees von Hand durch Herausnehmen oder Einsetzen der sogenannten Nadeln (Holzbohlen) gesteuert. Dank dieser Regulierung kann der Wasserstand des Sees unabhängig vom Wetter auf einer optimalen Höhe gehalten und so unter anderem Überschwemmungen verhindert werden. 

Die Anlage wurde von 2009 bis 2011 renoviert und ausgebaut. Nun kann bei Hochwasser ein Drittel mehr Wasser aus dem See abgelassen werden. Das entspricht rund 430 Kubikmeter Wasser pro Sekunde.

00:00

Die Stadt Luzern entdecken

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.